Für die Bereitstellung des bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Awareness-Apostel Daniel Brunner

Daniel Brunner, Leiter Security Services, schult Abraxas-Kunden vor Gefahren im Cyberraum.

Interview mit Daniel Brunner

Daniel Brunner, Leiter Security Services
Daniel Brunner, Leiter Security Services

Cyberattacken spiel immer häufiger auf den Mann/die Frau. Ist der Mensch tatsächlich das schwächste Glied in der Kette?

Brunner: Seit der Computer existiert, seit über 30 Jahren, ist das schwache Glied der Mensch. Einen Menschen kann man manipulieren. Es ist auch der einfachste Angriffsweg, denn man braucht dafür keine Technik, man muss dafür nur die Person überzeugen, etwas zu tun. Beispielsweise werden zurzeit ältere Leute angerufen von irgendwelchen Call-Centern in Indien und überzeugt, dass sie irgendeine Software installieren müssen. Dann ist es passiert und die Cyberkriminellen haben Zugriff auf den Computer.

Die Gemeinde Rolle VD wurde ja Opfer eines Cyberangriffs. Was war hier der Schwachpunkt? Was hätte die Gemeinde anders machen sollen?

Brunner: Auch hier könnte man sagen, dass der Mensch der Schwachpunkt war: Die Gemeinde Rolle war von allem Anfang an in einer reaktiven Position. Sie waren nicht vorbereitet. Sie wurden überfallen und haben reagiert. Ums sich in der IT-Sicherheit schützen zu können, muss man proaktiv sein. Das heisst, dass man sich vorbereiten muss: Man muss seine schützenswerten Daten kennen, man muss vorgängig eine Risikoanalyse machen und Notfallszenarien entwickeln, man muss Awareness schulen. Die goldene Regel ist: Proaktiv sein! Wenn das Haus brennt, ist es zu spät. Man muss vorher Massnahmen definieren und sich dabei von Spezialisten helfen lassen.

Stichwort Awareness: Welche Massnahmen können Verwaltungen ergreifen, um gezielt Awareness aufzubauen?

Brunner: Awareness ist wichtig. Sie muss auch dauernd wiederholt werden. Awareness ist nicht bloss eine einzige Schulung von einer halben Stunde. Damit schafft man es nicht. Awareness ist ein Dauerthema, welches mittels wiederholten Schulungen und E-Learnings unterstützt werden muss. Es ist ein dauernder Prozess. Hierzu bietet Abraxas auch entsprechende Lösungen an, um Kunden zu unterstützen – vor Ort oder auch mittels E-Learnings.