Für die Bereitstellung des bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

Das gute Gewissen Marc Hafner

Marc Hafner, Solution-Architekt, findet den technischen Weg

Marc Hafner, Solution-Architekt
Marc Hafner, Solution-Architekt

Was war das Spezielle am Projekt für das SKJV?
Hafner: Aussergewöhnlich war hier einerseits der Wechsel des Kunden direkt von einer On-Premises-Lösung auf eine reine Public
Cloud. Wir haben die lokale Infrastruktur in Fribourg komplett nach Microsoft 365 und Microsoft Azure migriert. In der Regel setzen Kunden im Rahmen eines IT-Infrastruktur-Outsourcings auf eine Hybrid-Cloud-Lösung als ersten Schritt. Andererseits
war es ein spezieller Rollout: Die neuen Arbeitsgeräte wurden aufgrund der Pandemie den Mitarbeitenden direkt nach Hause geschickt.

Welchen Vorteil hat dieser direkte Wechsel in die Public Cloud?
Eine Public Cloud ist relativ schnell up and running. Sobald in der Konzeptphase der Bauplan der Lösung definiert ist, kann man diesen sehr effizient umsetzen. Bei einer hybriden Lösung wäre diese Durchlaufzeit etwas länger gewesen. Die Kunden müssen sich aber im Klaren sein, dass für eine Public Cloud im Vorfeld rechtliche und regulatorische Abklärungen insbesondere zum Datenschutz gemacht werden müssen. Allerdings können – wie im Fall des SKJV – mittlerweile auch die Services der Microsoft Public Cloud Schweiz genutzt werden, welche eine Datenhaltung und den Betrieb in der Schweiz sicherstellen.

Was genau war Ihre Aufgabe im Projekt?
Ich bin Teil des Technical-Account-Management-Teams bei Abraxas. In meiner Rolle begleite ich die Verkäufer in diversen Kundensituationen als technisches Gewissen. Wir zeigen Wege auf, beraten und begleiten die Kunden vor oder während des Projekts bei technischen Fragestellungen. Beim SKJV habe ich mich intensiv mit den Ausschreibungsunterlagen auseinandergesetzt. Meine Aufgabe war – entlang der formulierten Anforderungen –, eine sinnvolle Lösung zu finden. Umsetzbar und im Budget. Danach habe ich die Realisierung des Projekts begleitet.