Für die Bereitstellung des bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

E-Government-Briefing

Im September 2022 fiel unseren Expert:innen auf: Parlament als Katalysator, Schweiz im Digitalisierungsfieber und Energieschub fürs elektronische Patientendossier.

Von Samuel Näf · 28. September 2022

Der monatliche Rückblick mit den wichtigsten Entwicklungen bei der Digitalisierung von Schweizer Gemeinden, Städten, Kantonen und dem Bund.

Digitale Verwaltung in der Schweiz

eCH wird 20 Jahre alt – Abraxas engagiert sich

Der Verein eCH entwickelt und verabschiedet seit 20 Jahren Standards im Bereich E-Government. Als führende Anbieterin von IT-Lösungen für die öffentliche Hand ist Abraxas Teil verschiedener eCH-Gremien. «Wir schätzen es, dass wir Themen anregen und unsere Expertise einbringen können», sagt Marcel Oberer, Chief Domain Architect bei Abraxas. Mehr dazu bei eCH

Kanton Thurgau will einheitliche Steuerlösung

Derzeit sind vier verschiedene Programme im Einsatz, was zu Problemen beim Datenaustausch sowie zu Mehrkosten führt. Die Regierung muss nun einen Vorschlag ausarbeiten, welche Software künftig zum Einsatz kommen soll. An der Fachveranstaltung vom 21. September hat Abraxas die neue, innovative Steuerlösung für die Schweiz, Abraxas TAXA, in einer Live-Demo vorgestellt.

Parlament drückt bei Digitalisierung aufs Gaspedal

Mit einem neuen Gesetz soll die Digitalisierung der Bundesverwaltung vorangetrieben werden. Ebenfalls sollen die Kantone in die Pflicht genommen werden. Das Gesetz regelt die Rahmenbedingungen für den Einsatz von E-Government und die elektronischen Behördenleistungen, so z. B. die gebührenfreie Weitergabe von Open-Source-Software oder Open Data.

National- und Ständerat haben dem Geschäft inkl. der von der staatspolitischen Kommission des Nationalrats beantragten Änderung zugestimmt. Die vorberatende Kommission hatte beantragt, die Digitalisierung zusätzlich zu beschleunigen und den Geltungsbereich des Gesetzes auszuweiten: So soll es auch für die dezentralisierten Einheiten der Bundesverwaltung gelten.

Bundesamt für Energie will Cybersicherheit verbessern

Dazu sucht es eine Fachperson für Risikomanagement und Cyberrisiken. Diese soll die nationale Cyberstrategie umsetzen und IT-Risiken in der Energiebranche aufspüren. Eine Studie im vergangenen Jahr hat alarmierende Befunde hervorgebracht: Von 750 Befragten nahmen nur 124 Unternehmen teil. Und deren Cyberresilienz war erst noch besorgniserregend. Weiterlesen...

Neues Datenschutzgesetz gilt ab September 2023

Lange war unklar, wann das neue Datenschutzgesetz und die dazugehörige Verordnung in Kraft treten. Nun hat der Bundesrat den 1. September 2023 als Termin festgelegt. Mit dem neuen Datenschutzgesetz zieht die Schweiz mit verschärften Regeln nach. In der EU ist mit der DSGVO schon länger ein strenges Datenschutzgesetz in Kraft.

Bund soll Cyberkriminalität stärker bekämpfen

Die Bundesanwaltschaft fordert in einem Bericht der Eidgenössischen Finanzkontrolle, dass die Bundeskriminalpolizei dazu ein eigenes Team schaffen soll. Bereits im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass eine Meldepflicht für Cyberangriffe eingeführt werden soll. Die Meldepflicht wird auch von Abraxas begrüsst.

Security bei Schweizer Verwaltungen

NCSC meldet Rekordzahl an Meldungen

Mit fast 1'000 eingegangenen Meldungen in einer Woche hat das NCSC einen neuen Rekord vermeldet. Hauptgrund sei eine grosse Fake-Extortion-Welle. Ebenfalls seien vermehrt Meldungen zur Betrugsversuchen über die Bezahlapp Twint aufgefallen.

Neue Cyber-Defence-Software für kritische Infrastrukturen

Das Bundesamt für Rüstung Armasuisse entwickelt zusammen mit dem EPFL-Spin-off Tune Insight eine neue Cyber-Defence-Software. Mit an Bord sind sind auch das Universitätsspital Zürich und andere Betreiber von kritischen Infrastrukturen im Gesundheitswesen.

Innovation

St. Galler IT-Bildungsoffensive: Projekt Informatikstudium@HSG gestartet

Ab 2026 sollen bis 500 Studierende in St. Gallen einen Studiengang mit Schwerpunkt Computer Science absolvieren können. Das Projekt entstammt der IT-Bildungsoffensive des Kantons. Dieses soll den Fachkräftemangel beheben und den Ostschweizer Wirtschaftsstandort fördern.

Parlament stärkt Digitalisierung des Gesundheitswesens

National- und Ständerat haben zwei Motionen von FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt angenommen. Die beiden Vorlagen sollen dem elektronischen Patientendossier neuen Schub verleihen. Sämtliche Gesetze sollen dahingehend geändert werden, dass alle involvierten Parteien «die Prozesse rund um die Patientenadministration digital abwickeln können».

Nach dem Debakel um meineimpfungen.ch soll nun auch ein neues, digitales Impfbüchlein her: Beide Kammern des Parlaments haben einem Nachfolgeprojekt zugestimmt und eine entsprechende Motion des Nationalrats und Präsidenten von ICTswitzerland, Marcel Dobler, angenommen. Diese will den Impfausweis ins elektronische Patientendossier integrieren. Nach diversen Sicherheitslücken wurde die Vorgängerlösung meineimpfungen.ch 2021 mit vielen Nebengeräuschen eingestampft.

Digital total in der ganzen Schweiz

Schweizer Digitaltage 2022: 7 Wochen, 7 Regionen

Roboter übernehmen den Bundesplatz zur Eröffnung der nationalen Digitaltage: Während sieben Wochen tourt digitalswitzerland gemeinsam mit verschiedenen Partnern durch die ganze Schweiz. Die Digitaltage machen Halt in sieben Regionen und bieten die Möglichkeit zum Austausch rund um das Thema Digitalisierung. Ein grosses NFT-Kunstprojekt lädt zudem zum Mitmachen ein.

Ostschweizer Digitaltag am 29. September 2022

IT rockt! präsentiert ein überraschendes Programm am Bahnhof St. Gallen. Unter dem Motto #sanktdigital wird die Digitalisierung in Form greifbarer IT, virtueller Welten und Robotik-Anwendungen erlebbar. Als Mitglied von IT rockt! freut sich Abraxas, die Kampagne mitzutragen. Es wartet zudem eine grosse Überraschung am Abraxas-Hauptsitz in St. Gallen. Mehr zum Digitaltag bei IT rockt!

Abraxas Herbst-Fachveranstaltung: «Mit Sicherheit in die digitale Zukunft»

Die beliebte Informations- und Networkingveranstaltung stand dieses Jahr mit Live-Hack und verschiedenen Security-Präsentationen ganz im Zeichen der Cybersicherheit. Auch Innovationen wie PARK Smart, die Live-Demo unserer neuen Steuerlösung Abraxas TAXA oder die neuen Features des Abraxas CHATBOT durften nicht fehlen. Zum Security-Videorückblick

Swiss Smart Government Day in St. Gallen

«Mit neuen Denkansätzen zur smarten Verwaltung», so das diesjährige Motto. Abraxas unterstützt auch die vierte Ausgabe als Premium Partnerin.

;