Für die Bereitstellung des bestmöglichen Service verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz einverstanden. Zur Datenschutzerklärung

100 Tage Swico-Präsidentschaft – Digitalisierung als Chance und Aufgabe

Die gesellschaftliche Verantwortung der IT-Industrie und damit auch die Bedeutung des Swico war noch nie so hoch wie heute. Das bedeutet Chance und Verantwortung zugleich. Eine Gastkolumne von Swico-Präsident Adrian Müller.

Von Adrian Müller · 23. August 2022

Ein Krieg in Europa, die Pandemie – Fundamente des gesellschaftlichen Zusammenlebens sind erschüttert. Weltweit befinden wir uns in einer aussergewöhnlichen Umbruchphase. Politisch, gesellschaftlich, wirtschaftlich und ökologisch. Eine mögliche Chance bietet die Digitalisierung. Längst kein Modewort. Digitalisierung ist alltägliche Realität – in Schulen und Universitäten, beim hybriden Arbeiten, in Verwaltungen, der Regierung oder in Wirtschaftsunternehmen. Digitalisierung liefert Antworten, ist Chance. Mehr denn je gilt es den Anschluss nicht zu verpassen – als Schweizer Nation ebenso wie als Schweizer Unternehmen.

Potential nicht ausgeschöpft
Bereits vor der Pandemie hat die Schweiz in einer Studie des weltweit führenden Kreditversicherers Hermes wichtige Plätze im Digitalisierungsranking verloren. Einer der Gründe: «Die Schweiz nutzt ihr Potential nicht aus.» Drei Jahre später, 2021 kommt eine Befragung der Bevölkerung von Swico und Sotomo zu der Einschätzung: «Der Staat digitalisiert an den Bedürfnissen der Bevölkerung vorbei.» Dabei attestieren drei Viertel der Befragten grossen Schweizer Unternehmen eine hohe digitale Kompetenz. Konkret bedeutet dies: Wir haben es in der Hand. Nun gilt es, die richtigen politischen Weichen zu stellen.

Mehr denn je gilt es, den Anschluss nicht zu verpassen Adrian Müller

Gesucht ist der mündige Digitalbürger
Als Swico engagieren wir uns für eine chancenorientierte Digitalisierung. Dabei steht der Mensch im Zentrum – vom Schutz der Privatsphäre, dem Umgang mit digitalen Medien bis hin zur Chancengleichheit bei der Aus- und Weiterbildung. Gesucht ist der mündige Digitalbürger. Doch die Realität ist derzeit eine andere: Der Fachkräftemangel blockiert wirtschaftliches Wachstum. Quer durch alle Branchen.

Klar, die Herausforderungen sind vielschichtig. Doch die Digitalisierung bietet Optionen. Sei es bei der Reduktion der CO2-Treibhausgase, bei Infrastrukturthemen, dem E-Government, in der Ausbildung, bei der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit bis hin zu einer starken Position der Schweiz im aussenpolitischen Verhältnis beispielsweise zur EU.

Die Swico ist bereit
Als Swico sind wir Bestandteil des erforderlichen gesellschaftlichen Diskurses. Wir sind Umsetzer und Gestalter im Rahmen der politischen Entscheidungen. Mehr noch. Mit der digitalen Kompetenz unserer Mitgliedsunternehmen können wir beraten und im Schulterschluss mit den politischen Entscheidungsträgern Lösungen entwickeln. Das gemeinsame Ziel ist klar: Es gilt, die Schweiz durch die richtigen politischen Entscheidungen im raschen Wandel als einen wettbewerbsfähigen und fortschrittlichen Staat zu positionieren. Wir als Swico sind bereit unseren Beitrag zu leisten.

Gastkolumnen im Abraxas Magazin

Das Abraxas Magazin lädt Gastautorinnen und -autoren dazu ein, pointiert zu Aspekten der Digitalisierung Stellung zu nehmen. Die Texte geben die Ansichten und Meinungen der Autorinnen und Autoren wieder und können von der Position von Abraxas abweichen.

Adrian Müller

Über Adrian Müller

Adrian Müller ist seit 2015 Managing Director von HP Schweiz. Davor war er über 12 Jahre lang in verschiedenen leitenden Funktionen auf lokaler und internationaler Ebene bei HP tätig. 2014 wurde er Vorstandsmitglied beim Verband der digitalen Schweiz, Swico. Nach 2 Jahren Vizepräsidentschaft amtet er seit dem 18. Mai 2022 als Verbandspräsident.

;